Bildgewaltige Doku zur besten Sendezeit: Hessischer Rundfunk und ASTRA Deutschland übertragen erstmals gemeinsam in Ultra HD

  • Freitag, 23.08. um 20:15 Uhr, frei empfangbar über Astra 19,2 Grad Ost auf UHD1 
  • Wiederholungen am 24. August um 01:40 Uhr und am 25. August um 14:45 Uhr

Unterföhring/Frankfurt am Main, 22. August 2019

Liebhaber gestochen scharfer Bilder dürfen sich freuen. Denn der Hessische Rundfunk und ASTRA übertragen gemeinsam „Menorcas stille Magie“, eine Dokumentation über stolze Pferde, einsame Küsten und geheimnisvolle Steine. Die Sendung findet im Simulcast statt. Das bedeutet: Zeitgleich zur Ausstrahlung in HD und SD im hr fernsehen wird das Programm auch in Ultra HD auf dem ASTRA-eigenen Kanal UHD1 übertragen. Dabei sorgt ein besonders hoher Kontrastumfang der Bilder, genannt HDR (High Dynamic Range), für ein noch realistischeres Fernseherlebnis. 

Über die Dokumentation

Der Hessische Rundfunk zeigt „Menorcas stille Magie“, eine Dokumentation über die zweitgrößte Baleareninsel, erstmalig. Herrliche Ausblicke, einsame Strände, kulinarische Köstlichkeiten und eine eigene Pferderasse: Menorca steht zu Unrecht im Schatten ihrer großen Schwester Mallorca. Auch hier gibt es Städte zum Flanieren und sehr unterschiedliche Landschaften, es geht aber deutlich ruhiger und unspektakulärer zu.  

Empfang mit Ultra HD-Fernseher, keine Änderung an Sat-Anlage nötig 

Für den Empfang des Kanals „UHD1 by Astra / HD+“ über Astra 19,2 Grad Ost benötigen Zuschauer einen Ultra HD-Fernseher, der über einen sogenannten HEVC-Decoder verfügt. Mit herkömmlichen Receivern oder Fernsehern für Standard-Digital- (SD) oder HDTV-Empfang kann der Sender hingegen nicht empfangen werden. Änderungen an der Satellitenanlage sind nicht notwendig.  

Empfangsparameter „UHD1 by Astra / HD+“

Transponder: 1.035
Frequenz: 10.994 MHz (Horizontal)
Symbolrate: 22.000 Ms/s
FEC: 5/6 
 

Bildgewaltige Doku zur besten Sendezeit: Hessischer Rundfunk und ASTRA Deutschland übertragen erstmals gemeinsam in Ultra HD
129.16 KB