Fernsehen aus dem Ausland empfangen

Die besten Tipps von Empfangsanlagen-Installateur Josef Veith
Auf was es dabei ankommt und was man dafür benötigt

Fernsehen steht immer auch für ein Stück Heimat. Menschen aus dem europäischen Ausland, die aus familiären oder beruflichen Gründen in Deutschland leben, wollen daher oft nicht auf ihre vertraute Lieblingssendung verzichten. Was es beim Empfang ausländischer Fernsehsender über Satellit zu beachten gilt, erklärt Fachmann Josef Veith, Inhaber Krug Fernsehen aus München. 

Josef Veith

ASTRA: Ist es generell möglich, in Deutschland über Satellit auch ausländische TV- und Radiosender zu empfangen?

Josef Veith: „Ja, das ist auf jeden Fall möglich, die großen News-Sender sind sogar frei empfangbar. Für den Empfang der Vollprogramme benötigt man allerdings spezielle Receiver mit einer entsprechenden Decoder-Karte, um die verschlüsselten Inhalte sehen zu können. Über ASTRA Satellit können länderspezifische Programmpakete hinzugebucht werden, die Vollprogramme mancher Länder wie etwa Spanien können jedoch nur über Hotbird empfangen werden.“

ASTRA: Welche Ausstattung ist für den Empfang ausländischer TV- und Radiosender nötig?

Josef Veith: „Ich erkläre Ihnen das am besten an einem konkreten Beispiel. Nehmen wir mal an, Sie wollen in Deutschland TNT SAT, das verschlüsselte digitale Fernsehpaket für Frankreich und Monaco empfangen. Um die Orbitalposition müssen Sie sich da schon mal keine Sorgen machen, denn die Programme werden wie alle deutschsprachigen auch über ASTRA Satellit 19,2 Grad Ost ausgestrahlt. Bleibt noch das Equipment, in diesem Fall ein TNT Receiver mit freigeschalteter Decoder-Karte. Den müssen Sie wie französische Fernsehzuschauer auch eigentlich direkt beim Anbieter TNT SAT ordern. Oder Sie kontaktieren Ihren Empfangsanlagen-Fachbetrieb vor Ort, der bestellt das sicher gerne für Sie.“  

ASTRA: Mit welchen Kosten muss man rechnen?

Josef Veith: „Um beim Beispiel TNT SAT zu bleiben, da kostet der Receiver etwa 150 Euro und die Karte circa 50 Euro. Die ist dann aber auch gleich für vier Jahre freigeschaltet.“

ASTRA: Ist der Empfang aller ausländischen TV- und Radiosender mit Kosten verbunden?

Josef Veith: „Nein, viele Sender können ohne zusätzliche Kosten empfangen werden. Es kommt ganz darauf an, welche Sender einem persönlich wichtig sind. Das Prinzip ist dann stets gleich: Für verschlüsselte Inhalte – also Pay-TV – benötigt man eine spezielle Decoder-Karte. Und da nicht alle ausländischen Sender über ASTRA Satellit 19,2 Grad Ost ausgestrahlt werden, braucht man für weitere Orbitalpositionen weitere LNBs.“

ASTRA: Was ist, wenn man vom Ausland aus die gewohnten deutschsprachigen TV- und Radiosender empfangen möchte?

Josef Veith: „Das ist überhaupt kein Problem, die über ASTRA Satellit 19,2 Grad Ost ausgestrahlten frei empfangbaren deutschsprachigen TV-Sender sind auch im europäischen Ausland kostenfrei empfangbar. Nur die Satellitenschüssel muss exakt ausgerichtet sein, hierbei hilft beispielsweise die kostenlose ASTRA SAT Finder App.“