Fernsehen mittels SAT-IP

Satellitenempfang übers Heimnetzwerk
Welche Geräte werden benötigt?

Mittels SAT-IP-Technologie können digitale Satellitensignale direkt in IP-Signale umgesetzt, an ein Heimnetzwerk weitergeleitet und gleichzeitig an unterschiedliche Endgeräte weitergegeben werden. Das ermöglicht es, zuhause am TV-Gerät aber auch über PC, Tablet und Smartphone fernzusehen. Welche Geräte Sie für SAT-IP benötigen, erfahren Sie hier.

Satellitenschüssel mit integriertem SAT-IP-Server

Wie beim klassischen SAT-Empfang auch benötigt man natürlich zuallererst eine SAT-Empfangsanlage. Mittlerweile sind viele im Handel erhältliche Satellitenschüsseln oder Flachantennen praktischerweise gleich mit einem SAT-IP-Server ausgestattet, der die empfangenen Satellitensignale in Datensignale umwandelt.

Verfügt die SAT-Anlage nicht über einen integrierten SAT-IP-Server, kann sie zur Umwandlung der Signale alternativ auch mit einem SAT-IP-Converter oder Multiswitch aufgerüstet werden.

Heimnetzwerk konfigurieren

Damit die Verteilung der digitalen Satellitensignale übers Heimnetzwerk reibungslos funktioniert, sollte der Router so konfiguriert sein, dass die Datenpakete per Multicast parallel an mehrere Empfangsgeräte versendet werden können. 

TV und Endgeräte als SAT-IP-Clients

Alle zum Fernsehen mittels SAT-IP genutzten Endgeräte müssen fähig sein, die übers Heimnetzwerk gesendeten Daten zu empfangen. Bei vielen neuen, internetfähigen TV-Geräten ist SAT-IP bereits integriert, für ältere Fernseher braucht man zusätzlich einen Receiver mit SAT-IP-Funktion. Für die Nutzung an PC, Tablet oder Smartphone gibt es spezielle Apps, die kostenfrei über die gängigen App Stores verfügbar sind.

Weitere Informationen zu SAT-IP finden Sie hier: