Satellitenempfangsanlage

Answer

Der Parabolspiegel als wichtigstes Element einer Satelliten-Empfangsanlage ist für den optimalen Empfang der digitalen TV- und Radio-Signale von maßgeblicher Bedeutung. Umgangssprachlich werden Parabolspiegel  oft auch „Parabolantenne“ oder „Satelliten-Schüssel“ genannt.

Der Parabolspiegel dient als Satellitenempfangsanlage, indem er parallel zur Achse einfallende Strahlen im Empfangsmodul LNB sammelt. Parabolspiegel fungieren in Zusammenarbeit mit dem Empfangsmodul als Antenne und können trotz geringer Sendeleistung eine stabile Kommunikation über weite Strecken herstellen. Denn bei einer Übertragungsweite von über 36.000 km vom Satelliten bis zur Erde verlieren die Signale bis zum Ziel ihre Stärke. Daher ist es notwendig, die Signale durch einen passenden Parabolspiegel zu verstärken.

Beim Kauf sollte daher auf den richtigen Typ der Satellitenanlage für den Hausgebrauch geachtet werden. Grundsätzlich sollte die Wahl auf einen Parabolspiegel mit einem Durchmesser von mindestens 60 Zentimetern fallen. Spiegel mit einer Breite zwischen 80 und 120 Zentimetern sind insbesondere dann sinnvoll, wenn die Satelliten-Empfangsanlage in Grenzregionen der Ausleuchtzone betrieben wird.

Unabhängig von Typ und Durchmesser der Satellitenempfangsanlage gestaltet sich die Parabolspiegel-Montage meist unproblematisch und bietet flexible Optionen. So muss die nach Süden weisende Antenne beispielsweise keineswegs zwingend an der Hauswand installiert werden. Auch das Haus- oder Garagendach, der Balkon sowie der Garten erfüllen häufig alle Voraussetzungen für eine Installation.

Wer sich beim Anbringen des Parabolspiegels Unterstützung durch einen Fachmann vorzieht, findet diesen schnell und einfach online mit der Astra-Installateursuche. Um die volle Funktionsfähigkeit der Satellitenempfangsanlage zu erhalten, muss ein Satelliten-Rundfunkempfänger (Receiver) für den Empfang der zu übertragenen Daten vorhanden sein. Die meisten TV-Geräte haben jedoch mittlerweile ein entsprechendes Modul eingebaut, sodass der Kauf eines externen Receivers oftmals nicht notwendig ist.

Erfahren Sie hier mehr über unsere Installateursuche.