Sendungen aufnehmen mit SAT

Wir erklären, wie das funktioniert

Keine Zeit für die Lieblingsserie oder den Top-Spielfilm um Mitternacht? Kein Problem – verpasste Sendungen lassen sich ganz einfach aufzeichnen. 

Variante 1: TV-Gerät mit eingebautem Sat Receiver

Wird ein TV-Gerät mit bereits eingebautem Sat Receiver (DVB-S oder DVB-S2) genutzt, können Sendungen aufgenommen werden, indem man eine externe Festplatte an den Fernseher anschließt und die Aufzeichnungen dort speichert. Einzige Voraussetzung: Das TV-Gerät verfügt über eine „PVR-Ready"-Funktion, kann also als „Personal Video Recorder“ verwendet werden.  

Variante 2: Externe Sat Receiver mit Aufnahmefunktion

Auch wenn heute die meisten externen Sat Receiver über eine Aufnahmefunktion verfügen, gibt es dennoch Unterschiede in der praktischen Anwendung. Prinzipiell sind zwei Modellvarianten erhältlich: Sat Receiver mit Aufnahmefunktion über USB und Sat Receiver mit integrierter Festplatte. 

Sat Receiver mit Aufnahmefunktion über USB

Soll eine Filmsammlung angelegt oder ganze Staffeln der Lieblingsserie aufgezeichnet werden, empfiehlt sich ein Sat Receiver mit Aufnahmefunktion über USB. Das Aufzeichnen funktioniert hier ähnlich wie beim TV-Gerät mit eingebautem Sat Receiver über den Anschluss eines externen Speichermediums. Bei der Kapazität hat man dann die freie Wahl, kann also gleich zu einer 2 TB Festplatte greifen, die genug Platz für große Datenmengen bietet. Zudem lassen sich die über USB angeschlossenen externen Datenträger beliebig oft austauschen, sodass nichts gelöscht werden muss, um Speicherplatz für neue Aufnahmen zu schaffen.

Sat Receiver mit integrierter Festplatte

Bei dieser praktischen All-in-One-Lösung fällt das Anschließen einer externen Festplatte weg, zudem sind neue Geräte häufig als „Twin-Tuner“ konzipiert, d.h. während man die eine Sendung anschaut, kann man eine andere zeitgleich laufende Sendung aufzeichnen. Einziger Nachteil von Sat Receivern mit integrierter Festplatte: Der Speicherplatz ist begrenzt. Man sollte sich bei der Anschaffung daher am besten gleich für ein Modell mit größtmöglicher Festplattenkapazität entscheiden.