Die häufigsten Gründe für Signalstörungen

Woran kann es liegen?
Tipps, wie Sie den Fehler schnell beheben können

Keine Frage: Ein gestörter Empfang kann das Fernsehvergnügen ganz schön trüben. In den seltensten Fällen ist dafür jedoch eine Signalstörung seitens des Satelliten oder einzelner Sender verantwortlich. Der Teufel steckt hingegen wie so oft im Detail. Wir geben Tipps für die Fehlersuche und deren Behebung.     

Schlechtes Wetter nur selten Ursache für Signalstörung

Ein normaler Regenschauer oder leichter Schneefall haben in der Regel keinerlei Auswirkungen auf die Qualität des digitalen Satellitenempfangs. Wenn Sie das Gefühl haben, dass der Empfang auch bei „normal“ schlechtem Wetter oder generell beeinträchtigt ist, sollten Sie andere mögliche Ursachen in Betracht ziehen.

Liegt es am Receiver?

Zunächst einmal sollten Sie die Einstellungen Ihres Receivers überprüfen. Gehen Sie zur Überprüfung in die Einstellungen Ihres Receivers und wählen Sie den Menüpunkt "Senderempfang" beziehungsweise „Kanalsuche“ aus. Sollten Sie feststellen, dass Sie nicht mehr mit dem Satelliten verbunden sind, starten Sie die Kanalsuche einfach neu. Wenn Sie in einem Mehrfamilienhaus mit zentraler SAT-Anlage wohnen, erkundigen Sie sich außerdem bei den Nachbarn, ob der Empfang im ganzen Haus oder nur bei Ihnen gestört ist.

Besteht freie Sicht der Schüssel zum Satelliten?

Für einen optimalen Empfang muss Ihre Schüssel freie Sicht zum Satelliten haben. Es kann sein, dass die Bäume in Ihrer Umgebung seit der Installation gewachsen sind oder neu errichtete Gebäude nun die freie Sicht einschränken. Befestigen Sie die Satellitenschüssel in diesem Fall höher als zuvor oder stutzen beziehungsweise entfernen Sie störende Pflanzen, damit die freie Sicht nach Süden wieder gewährleistet ist.  

Ist die Schüssel korrekt ausgerichtet?

Nur wenn Ihre Schüssel exakt auf die Orbitalposition des Satelliten – etwa ASTRA 19,2 Grad Ost – ausgerichtet ist, kann das Satellitensignal einwandfrei empfangen werden. Selbst wenn sie bei der Installation perfekt ausgerichtet wurde, kann es nach einem Sturm oder Orkantief passieren, dass sich einzelne Schrauben gelockert haben, sodass sich die Schüssel nun bei jedem Windstoß leicht bewegt. Überprüfen Sie die Schüssel am besten regelmäßig nach Unwettern auf lockere Schrauben oder eventuelle Schäden und sehen Sie sich bei dieser Gelegenheit auch den LNB genauer an: Ist der Wetterschutz noch intakt? Falls nicht, ersetzen Sie diesen durch einen neuen.

Sind die Kabel im Außenbereich beschädigt?

Die Kabel im Außenbereich kommen ebenfalls als Ursache für eine Signalstörung in Frage. Gerade wenn Sie am Stadtrand oder auf dem Land wohnen, kann es durchaus einmal vorkommen, dass sich ein Marder an den Kabeln zu schaffen gemacht hat. Tauschen Sie beschädigte Kabel einfach gegen neue aus.

Ist der LNB defekt?

Sie haben sich bereits versichert, dass der Receiver funktioniert, die Schüssel freie Sicht auf den Satelliten hat, exakt ausgerichtet ist, keine Schrauben locker und auch die Kabel unbeschädigt sind? Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass der LNB die Ursache für die Signalstörung ist und durch einen neuen ersetzt werden muss.

Sie haben alles gecheckt und immer noch Probleme mit dem Empfang? Über unsere Installateurssuche finden Sie einen Fachbetrieb in Ihrer Nähe, der Sie bei der Fehlerbehebung gerne professionell unterstützt.